Sonnenbrillen-Qualität

Image

Käufer können die Eigenschaften und Güte einer Sonnenbrille nur begrenzt prüfen. Bei wesentlichen Qualitätsmerkmalen ist man auf korrekte Einhaltung der EU-Sicherheitsstandards durch die Hersteller angewiesen. Diese wird durch das CE- Kennzeichen dokumentiert, das sich meist auf der Innenseite des Bügels befindet.

Qualitätsmerkmale

Eine weitere Kennzeichnung gibt den UV-Schutz an: UV400, d.h. die Gläser blockieren alle Strahlen bis Wellenlänge 400 nm.

EU-Norm hilft Verbrauchern

Seit Einführung der EU-Normen EN ISO 12312-1 und EN ISO 12311 im Jahr 2013 müssen Hersteller und Lieferanten von Sonnenbrillen genau angeben, wenn es Einschränkung im Gebrauch gibt.

Diese Hinweise lauten:

  • nicht geeignet für den direkten Blick in die Sonne,
  • nicht geeignet für den Schutz gegen künstliche Lichtquellen (z. B. Solarium)
  • nicht geeignet für den Gebrauch als Augenschutz gegen mechanische Einwirkungen (z. B. Stöße) .

Schnellcheck zur guten Sonnenbrille

Was ist gutes Sonnenbrillenglas?

Halten Sie die Brille 30 bis 50 Zentimeter vor eine gerade Linie oder Kante. Das Glas darf diese Gerade nicht „knicken“ oder verzerren. Auf einen leichten Fingerdruck hin darf das Glas nicht in sich nachgeben. Ein durch das Brillenglas fixierter Gegenstand sollte sich beim Bewegen der Brille nicht verziehen oder verzerren.

Wann sitzt eine Sonnenbrille richtig?

Weder die Nasenauflage noch Scharniere oder Bügel dürfen drücken. Um Druckstellen zu vermeiden, sollten Nasenpads sollten deshalb aus weichem Kunststoff bestehen, abgerundet sein und so flexibel an der Fassung befestigt, dass sie sich der Nasenform anpassen. Sind die Nasenpads fest integriert, sollten sie auf der gesamten Fläche aufliegen.

Wie teste ich das Scharnier?

Fassen Sie die Brille mit beiden Händen und drücken es sie leicht von innen nach außen. Wenn sie ohne großen Widerstand leicht nachgeben, handelt sich um ein Federscharnier, und das ist gut: Die Gelenke sind robust, und die Bügel passen sich der Kopfform bestens an.

Was muss ich beim Material beachten?

Egal ob Kunststoff oder Metall: das Material sollte auf Druck leicht nachgeben. Ist es zu hart, lässt sich die Brille schlecht anpassen und zerbricht vielleicht schneller.

Wie groß muss eine Sonnenbrille sein?

In keinem Fall zu klein. Denn die Sonnenbrille muss zuverlässig vor UV-Strahlung und Blendung schützen. Die Brillengläser sollten mindestens bis zu den Augenbrauen reichen. Außerdem muss die Sonnenbrille die Augen auch seitlich schützen, etwa durch breite Bügel oder eine gebogene Form wie bei Sportbrillen. Je näher die Brille vor den Augen sitzt, umso weniger Licht kann von der Seite ins Auge gelangen. Gebogene Fassungen umschließen die Augen besser als gerade. Die Brille sollte auch ausschließlich auf Nase und Ohren aufliegen, keinesfalls Wangen und Wimpern berühren.

Kaufrisiko bei Sonnenbrillen: Billige Fälschungen

Es gibt keine unabhängige Überwachungsinstanz, die jedes Modell einzeln prüft. Kunden sind vor Fälschungen also nicht gefeit. Viele Markenhersteller machen mit ihren Sonnenbrillen deshalb bei unabhängigen Instituten freiwillige Zusatztests, um so die höchste Qualität für die Fassungen und Gläser zu garantieren. Bei preiswerten Importprodukten, etwa aus Asien, kann von solchen Prüfverfahren nicht unbedingt ausgegangen werden. Auch wenn diese Produkte nicht zwangsläufig immer von minderer Qualität sein müssen, ist das Risiko doch deutlich größer. Deshalb unser Rat: Vorsicht beim Einkauf beim Discounter, im Supermarkt oder auch im Online-Handel. Die größtmögliche Sicherheit bietet immer noch der Kauf im Fachgeschäft.

Termin vereinbaren?

Betrieb Ahlen
Tel. 02382 - 91610
Betrieb Sendenhorst
Tel. 02526-950500

Please publish modules in offcanvas position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.